Besuch des Alfred-Wegener-Instituts

Drei Tage Seaside Labor des Alfred-Wegener-Instituts für Meeres- und Polarforschung in Bremerhaven  – was haben wir erwartet?

  • Neuste Forschungstrends und spannende Bilder und Grafiken
  • Gespräche mit weltweit führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Klimamodellierung, der Meeresforschung, der Polarforschung
  • interessante Berichte von der modernsten Arktisstation „Neumayer III“…

…und was haben wir erhalten? Einen realistischen Einblick in den wissenschaftlichen Alltag:

  1. Hypothesen aufstellen, bzw. Fragen in den Raum werfen
  2. sich Experimente überlegen, mit deren Hilfe man dann diese Fragen beantworten kann
  3. die Versuchsergebnisse den anderen vorstellen und neu entstehende Fragen diskutieren, um…
  4. sich erneut Experimente für die neu aufgekommenen Fragen zu überlegen…

Vor allem das stringente wissenschaftliche Vorgehen war am Anfang ungewohnt und die methodische  Anforderung, die sich darin versteckte, war nicht so offensichtlich, wie wir sie erwartet hatten, aber das Seaside Team Susanne und Wini sorgten dafür, dass wir Wasser gestapelt haben, die -80°C Gefriertruhe mit unseren Versuchen in die Knie gezwungen haben (-53°C) und dem Taschenkrebs „Marcel“ eine kolossale Diät (4 g Gewichtsverlust in 20 min.) verordnet haben.